Das Prunkvoll-Kleid

Majestätisch.

Elegant.

Geheimnisvoll.

Bezaubernd.

Königlich.

Prunkvoll.

So sollte es sein. Das Kleid. Mein Abschlusswerk meiner Ausbildung als Modedesignerin. 

 

Es ist zwar schon eine Weile her, als das Kleid entstanden ist - fünf Jahre um genau zu sein. Aber ich möchte es euch trotzdem zeigen.

Ich habe nämlich festgestellt, dass ich euch noch gar nichts von meinen Werken, die während der Ausbildung entstanden sind, gezeigt habe. Und da es eigentlich nur im Schrank hängt, dachte ich, ich sollte es mal herausholen und ihm ein bisschen neues Leben einhauchen :) 

 

Diese Kleid war das aufwändigste und größte Werk, das ich bisher genäht habe. 

 

Das Thema hieß "Prunkvoll". Möglichst viel Volumen, Rüschen und eben wie ein Sissi-Kleid. Bei der Farbwahl durften wir uns zwischen schwarz-rot oder gold-weiß entscheiden. 

Wie ihr seht habe ich mich für die weiß-gold Variante entschieden. Ich wollte ein Kleid kreieren, das etwas wirklich besonderes ist. Ein königliches Kleid. 

 

Deshalb habe ich auch die beste Qualität an Material gesucht. Fündig wurde ich dann bei einem japanischen Stofflieferant. Die angenähte Stola ist aus einem wunderschönen Jaquardstoff, der einem japanischen Kimono gleicht. 

Für das Kleid habe ich einen Satinstoff in cremé verwendet. Die lange Schleppe ist aus einem Crep-Chiffon, ebenfalls in cremé, und übersäht mit hunderten Strasssteinen

...*die ich alle einzelnd draufgeklebt habe!! :) 

Für die Fotos wollte ich diesmal nicht selbst vor die Kamera.

Also fragte ich meine Freundin Maren, ob sie nicht Lust hätte, für mich Model zu stehen. Sie war sofort begeistert und ich finde, ihr steht das Kleid ausgezeichnet! Was meint ihr?

 

Nun schaut euch gerne die Fotos an und schreibt mir in die Kommentare, wie euch das Kleid gefällt und ob ihr noch mehr meiner Nähwerke aus Lehrzeiten sehen wollt. Ich bin gespannt, was ihr sagt! 

 

Eure Janina

 

 


Vielleicht auch interessant für dich?

Ein Kunstwerk auf Stoff