DIY Idee: Schleife aus Stoffresten nähen

Ich habe wieder eine tolle DIY-Idee für euch! Diesmal ist das Tutorial wieder super geeignet zur Stoffreste-Verwertung.

Werbung, da Seitenmarkierung.

Bestimmt habt ihr auch so viele Stoffreste im Regal oder in einer Kiste gesammelt wie ich. Irgendwie denkt man doch, es könnte noch für etwas gut sein. Und so sammeln sich die Stoffreste an…

Da meine Stoffberge sich häufen, versuche ich, meine Reste gut zu verwerten.

Aktuell sind ja Haarschleifen wieder total im Trend. Zumindest auf Instagram sieht man bei den ganzen Bloggern immer diese Schleifen-Fotos. Weil ich die immer so toll finde und ich unbedingt auch so Schleifen haben wollte, dachte ich mir, ich könnte doch mal wieder etwas ausprobieren.

Und so ist wieder eine neue DIY-Idee entstanden.

– Schleife als Haarspange aus Stoffresten nähen –

Diese Schleifen als Haarspangen sind super schnell genäht und auch ganz toll für Nähanfänger. Denn im Handumdrehen hast du mit ein paar Nähten und einem Stück Stoff eine super schöne Schleife.

Wie ihr euch auch so eine Haarspange mit Schleife nähen könnt, zeige ich euch unten in der Anleitung. Diesmal habe ich sogar für jeden Nähschritt eine Zeichnung gemacht. Ist also leicht zu verstehen, auch für Anfänger.

Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, dann schreibt mir gerne eine Nachricht oder ein Kommentar. Ich freue mich auch über jedes Kommentar, wie euch meine DIY-Idee gefällt.

Nun habe ich noch ein paar Fotos von meiner Schleife für euch.

Viel Spaß beim Nachnähen!

Du benötigst:

  • Stoffreste
  • Stecknadeln
  • Stoffschere
  • Nähmaschine, passendes Garn
  • Heißklebepistole
  • Haarspangen (Partnerlink)

Vorbereitung

Zeichne dir auf deinen Stoffrest ein Rechteck auf. Die Maße des Rechtecks kannst du individuell festlegen. Je nach dem, wie groß du deine Schleife haben möchtest. Meine Schleife ist am Ende 13 cm lang und 6 cm breit. Dafür habe ich ein Rechteck mit einer Länge von 28 cm und einer Breite von 16 cm aufgezeichnet.

Schneide das Rechteck mit der Stoffschere aus.

Für das Band in der Mitte der Schleife zeichnest du dir auf den Stoff einen Streifen von  12 cm x 6 cm auf. Schneide diesen Streifen ebenfalls aus.

Los geht’s!

SCHRITT 1:  Lege das Rechteck einmal zur Hälfte um, sodass die rechte Seite außen ist. Lege es dann noch einmal von der anderen Seite aus zur Hälfte um. Stecke die Seiten evtl. mit Nadeln, damit die Stofflagen nicht verrutschen können.

SCHRITT 2:  Nun nähst du die drei offenen Kanten zusammen. Allerdings solltest du an einer langen Seite eine Wendeöffnung von ca. 5cm offen lassen.

SCHRITT 3: Wende das Rechteck nun durch die Öffnung auf rechts und forme die Ecken mit Hilfe eines spitzen Gegenstandes, z.B. einer Schere oder einer Stricknadel.

SCHRITT 4: Für das Querband der Schleife klappst du den Streifen so um, dass die rechte Seite innen liegt. Schließe dann die Naht.

SCHRITT 5: Wende den Streifen auf rechts und lege ihn so um die Schleife, dass schöne Falten in der Mitte entstehen. Nähe den Streifen nun knapp an der Schleife zusammen.

SCHRITT 6: Wende das Band, sodass die Nahtzugabe innen liegt.

SCHRITT 7: Zum Schluss muss die Schleife nur noch auf die Spange geklebt werden. Verwende dazu die Heißklebepistole. Aber sei vorsichtig! Denn der Kleber und die Pistole sind sehr heiß!

Fertig ist deine Schleife als Haarspange!

Hat dir meine DIY-Idee gefallen?

Dann merke sie dir doch gleich mit dieser Grafik auf Pinterest:

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen und bin gespannt auf deine Haarspangen-Schleife,

deine

 

Verlinkt zu RUMS.

Verwandte Beiträge

Kommentare (2)

Das ist wirklich eine klasse Anleitung. Ich habe sie nachgenäht und trage die Schleife fast jeden Tag.
Sehr tolle Bilder!

Vielen lieben Dank liebe Lisa für dein Feedback!
Ganz liebs Grüßle
Janina

Kommentar schreiben