Inspiration für ein Hochzeitsgast Outfit nähen

Wir waren am Wochenende auf einer Hochzeit eingeladen. Da habe ich natürlich auch ein passendes Hochzeitsgast Outfit gebraucht. Ein Kleid, Bluse mit Hose oder ein Rock? Ich wollte auf jeden Fall schick sein aber nicht zu spießig. Eher modern und ein bisschen auffallend. 🙂 Da ich in den letzten Wochen sehr viel zu tun hatte, fehlte mir leider die Zeit, ein neues Hochzeitsgast Outfit nähen zu können.

Also durchsuchte ich meinen Kleiderschrank nach etwas Passendem. Ich wollte auf jeden Fall trotzdem etwas selbstgenähtes anziehen. Irgendwie sind gekaufte Kleider nicht mehr so toll, wenn man mal ein selbst genähtes Kleid getragen hat. Schon allein das Tragegefühl ist ganz anders.

 

Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich

Ich entschied mich also für meinen blauen, bodenlangen Halb-Tellerrock, den ich zu meiner standesamtlichen Hochzeit genäht habe. Dazu kombiniere ich ein kurzes Oberteil, genäht nach einem Burda-Schnitt, aus rosa Spitze und Satin. Hinten im Rücken wird es mit einer Knopfleiste geschlossen. Die Knöpfe habe ich mit dem gleichen Satin-Stoff überzogen, damit sie perfekt dazu passen. Das Bustier ist komplett gedoppelt, d.h. ich habe die Spitze und den Satin zusammen als ein Stoff behandelt. Also jedes einzelne Schnittteil doppelt zugeschnitten und dann ringsherum zusammen genäht, bevor ich dann das Oberteil genäht habe. Das war eine Arbeit, sage ich euch! Aber es hat sich gelohnt, finde ich 🙂 Zusätzlich ist das Top gefüttert mit einem dünnen Baumwollstoff. 

Das Oberteil habe ich schon letztes Jahr genäht, auch als ein Hochzeitsgast Outfit. Allerdings zu einem anderen Rock. Dieses Outfit habe ich euch noch gar nicht gezeigt… wir sind irgendwie noch nicht zum Bilder machen gekommen. Aber vielleicht kann ich euch das bald mal noch zeigen 🙂

Dieses Mal habe ich gedacht, nutze ich gleich die Gelegenheit und mache gleich Fotos von meinem Hochzeitsgast Kleid. Wir hatten zwischen Sektempfang und Feier noch ein bisschen Zeit und haben auf einer nahe gelegenen Brücke Fotos gemacht. 

Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich

Bodenlanger Rock ohne Schnittmuster nähen

Der bodenlange Rock ist eigentlich ganz einfach zu nähen. Den habe ich komplett ohne Schnittmuster genäht. Dazu habe ich den blauen Satinstoff (ist übrigens ein sehr hochwertiger Seidensatin von Haute Couture Stoffe Möller) einmal ganz ausgebreitet und einen halben Teller aufgezeichnet. Da muss man natürlich darauf achte, dass er auch bodenlang wird von der Länge her. 

In der hinteren Mitte, wo auch die Naht dann schließt, habe ich noch einen Reißverschluss eingenäht, damit der Rock auch über den Popo gezogen werden kann.

Für den Bund habe ich ein langes Band zugeschnitten, das ich dann an den Rock angenäht habe. Damit ich hinten eine Schleife binden kann, ist das Band dementsprechend lang und steht dann einfach über. Dort, wo es am Rock angenäht ist, habe ich das Band einmal umgeklappt und dann nochmal festgesteppt. Die überstehenden Enden bleiben aber offen. Die Kanten werden dann einfach nur zweimal knapp umgeschlagen und festgesteppt. Den Saum des Rockes ebenso nähen und fertig ist der elegante Tellerrock!

Mein Kleid als Hochzeitsgast besteht also aus zwei Teilen, Rock und Bustier, und trotzdem wirkt es als sei es ein Kleid. Ich liebe diese zweiteiligen Kleider, die gerade auch so modern sind. Man kann sie super kombinieren und muss nicht zu jeder Hochzeit ein neues Kleid nähen. So war das jetzt die perfekte Lösung für mich, auch wenn ich keine Zeit mehr hatte, ein Kleid zu nähen.

 

Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich

Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich

Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich Hochzeitsgast Outfit nähen Kleid festlich

Was meint ihr zu meinem selbst genähten Kleid als Hochzeitsgast Outfit? Habt ihr euch auch schon mal ein Kleid für eine Hochzeit selbst genäht? Oder steht bei euch im Bekanntenkreis bald eine Hochzeit an und ihr wollt ein Hochzeitsgast Outfit nähen? 

Schreibt mir gerne in die Kommentare. Auch gerne, wenn ihr Fragen zu meinem Outfit habt. Ich bin sehr sehr gespannt!

Eure

 

Verlinkt zu Du für dich am Donnerstag und Sew La La.

 

 

Verwandte Beiträge

Kommentare (3)

Sieht klasse aus! Das Oberteil wäre mir etwas zu kurz (weil zu „nackig“) für eine Hochzeit, aber das muss ja jeder selbst entscheiden.
Ich habe schon öfter Sachen für Hochzeiten genäht (auch schon 2 Brautkleider, nicht für mich ;)) – bei der Hochzeit meiner Cousine sind natürlich prompt die Rückenabnäher meines Kleids gerissen … ein blöder Stoff! Zum Glück hatte ich ein Jäckchen dabei!

Oh Janina du siehst so wunderschön aus 😍 der Rock ist einfach ein Traum 😍 ich bewundere ja immer, was für einen Haufen Bilder du immer mitbringst und immer jedes sooo gut aussieht 😍 lg Rebecca ❤️

Total schönes Outfit in interessanter Farbkombi und ich finde es super, dass du deinen Standesamtrock nicht als Sakrileg im Schrank hängen lässt, sondern weiter ausführst. Besonders die Rückenansicht gefällt mir gut mit den Knöpfen am Oberteil und der Schleife am Rock. Was ich nicht verstehe, ist, warum Turnschuhe dazu? Da mag ich kaum hingucken. Aber dafür bin ich wahrscheinlich nur zu alt 😉 Das mit den Kaufkleidern unterschreibe ich voll – die mag ich auch nicht mehr so gern.

Kommentar schreiben